5/21/2018

Mandel-Karamell-Eis




Endlich wieder Eiszeit! 🎉

Eisrezepte habe ich Unmengen! 
Da fiel es nicht leicht, mich für ein Rezept zu entscheiden...
Schon allein die Wahl zwischen Frucht- und Milcheis oder die Art der Zubereitung (Eismaschine, Förmchen - welche Förmchen?, ZOKU©-Eisbereiter...) fiel mir nicht leicht...

Entschieden habe ich mich dann schließlich 
für das "Titel-Eis" der Zeitschrift

"Lust auf Genuss" (8/15) 



 Und ich kann jetzt schon sagen:

Es war eine gute Entscheidung! 

Das Eis schmeckt nämlich genauso gut, 
wie es auf den Bildern aussieht 
- vorausgesetzt, man mag Marzipan 
und gebrannte Mandeln. 😊


Das sind die 

Z u t a t e n 


(8 Stück bei 80 ml Inhalt)


120 g Zucker
60g gehackte Mandeln
1 TL gemahlener Zimt
100g Marzipanrohmasse
200 ml Mandelmilch
3 Eigelb (Eier: Größe M)
250g Schlagsahne
+ 4 EL Sahne für das Karamell
7-9 weiche Karamellbonbons


So wird's gemacht:


60g Zucker in einer Pfanne schmelzen...


... bis der Zucker ...


... goldgelb karamellisiert. 


Mandeln und Zimt hinzufügen 
und mit dem Karamell verrühren.


Die Mandelmasse auf ein Bogen Backpapier streichen 
und trocknen lassen.


MarzipanMandelmilch und übrigen Zucker (60g)...


... unter Rühren aufkochen.


Mit einem Mixstab kurz pürieren, 
falls sich das Marzipan nicht vollständig aufgelöst hat.


Die Eigelbe schaumig schlagen... 


... und unter die Marzipanmilch rühren.


Den Mix unter Rühren erhitzen, jedoch nicht kochen. 
Die Masse abkühlen lassen.


In der Zwischenzeit das Mandelkaramell...


... grob hacken.


Die Sahne halbsteif schlagen.


Die Hälfte der Mandelstücke...


... und die Sahne mit der Marzipanmasse vermengen.


Die Mischung nun abwechselnd 
mit den übrigen Mandelstückchen...


... in die Eisförmchen füllen.




Die Stiele einstecken 
und das Eis mindestens 3 Stunden gefrieren lassen. 


Anschließend das Eis vorsichtig aus den Förmchen lösen 
- die Betonung liegt auf vorsichtig... 

Ich war "gezwungen", gleich 2 Eis vorzeitig zu essen, 
weil sie nicht heil aus dem Förmchen kamen.... 😆


Deswegen sieht man hier auch nur noch 6 von 8 Eis am Stiel... 🙈
Das Eis erneut einfrieren.


Die Karamellbonbons in 4 EL Sahne erwärmen... 


... und zu dickflüssigem Karamell verrühren.


Das Karamell in Fäden um jedes Eis ziehen, 
es wieder gefrieren lassen...


... oder lieber direkt essen! 😋


✪ Yummy! ✪


Das Mandel-Karamell-Eis ist zwar etwas aufwändiger, 
aber die Mühe hat sich gelohnt!
Es ist sehr cremig und zugleich knusprig durch die Mandelstückchen - und das Karamell dazu 
ist einfach nur köstlich! 👌

Wer es lieber fruchtig mag, 
kann hier einmal vorbeischauen:







4/14/2018

Bloggeburtstag


Meinen 4. Bloggeburtstag 
hatte ich mir irgendwie netter vorgestellt...

Nämlich mit diesen süßen kleinen Cheesecakehäppchen, 
die anstelle der Teelichter eine "4"
ergeben und unheimlich lecker schmecken sollten...

Das Foto im Backbuch "Fitness Sweets" von Sophia Thiel
sah mal wieder sehr viel versprechend aus
und die Zubereitung schien auch nicht problematisch zu sein.





Die Zutaten waren nicht besonders außergewöhnlich, 
und ich war zu Beginn der Zubereitung noch ganz hoffnungsvoll,
 dass das Rezept eine gute Wahl war.


Leider hatten mich die ersten beiden Rezepte aus Sophias Backbuch nicht so überzeugt, 
aber dieses Mal musste es ja mal gut werden...


Ich habe wieder viel Zeit investiert, 
indem ich jeden Schritt fotografiert habe.
Hier ein paar dieser Fotos - damit ich sie nicht völlig umsonst gemacht habe... 😐 







Am Ende hatte ich auch ein optisch schönes Ergebnis - vergleichbar mit dem Foto aus dem Backbuch...

Warum ich es nicht aus allen Perspektiven fotografiert habe?

Es hat widerlich geschmeckt! 😩
Ich war dermaßen enttäuscht! Die ganze Arbeit umsonst!
Und alle Törtchen wanderten in den Müll...

Aber noch viel enttäuschender war, 
dass ich kein Geburtstagsgebäck für meinen Mann hatte -
denn eigentlich hatte auch er heute seinen Geburtstag...

Da es gestern Abend auch schon sehr spät war, 
konnte ich keinen neuen Kuchen mehr backen...

Nunja, gesund und lecker 
scheint halt oft nicht zu funktionieren.

Ich finde nur schade, dass Sophia Thiel, 
die ich eigentlich sehr schätze, dieses Buch vermarktet...

Den heutigen Tag haben wir dann als Familie 
in Köln auf der FIBO verbracht.
Es war ein tolles Erlebnis mit vielen positiven Eindrücken!

Sophia Thiel habe ich dort auch live erleben können... 
- aber meine Enttäuschung über ihr Backbuch 
steckte noch zu tief in meinen Knochen
 und so hatte ich wenig Motivation, 
mich an ihrem Stand aufzuhalten... 😕

Hier übrigens noch die beiden anderen Rezepte,
die ich aus dem Buch nachgebacken habe:






Das nächste Rezept auf diesem Blog wird wieder 
etwas kalorienreicher! 
Da kann man dann auch sicher sein, dass es schmeckt! 😀

P.S: Hier noch doch noch Rezepte 
- die von den ersten 3 Bloggeburtstagen... 😉